Ulrichs Werkbank

Tipp: Skript starten mit Ubuntu

18. Dezember 2015
ein Tipp von Ulrich Hilger

 

Bei Linux oder dem Mac OS sind Shell-Skripte was auf Windows Batch-Dateien heißt: Textdateien, die Kommandos an das Betriebssystem eines Rechners enthalten. Mit ihnen kann man Abläufe vorgeben und auf Knopfdruck ausführen, was ohne Skript jedesmal nacheinander eingetippt werden müsste.

Skripte sind von Fall zu Fall nützliche Helferlein für den Eigenbedarf oder mächtige Werkzeuge des Betriebssystems und werden gewöhnlich von der Kommandozeile ausgeführt oder in Abläufe eingebaut, die allein vom Rechner gesteuert werden. Sie wirken eher im Hintergrund und wollen von Benutzern ferngehalten werden, die nicht wissen wie Skripte funktionieren.

Wer hingegen gern Skripte für eigene Zwecke verwendet ist vielleicht irritiert, sie mit Ubuntu Linux nicht aus der grafischen Bedienoberfläche heraus ausführen zu können. Die Dateiverwaltung Nautilus der Bedienoberfläche Unity von Ubuntu verhindert aus den vorgenannten Gründen beharrlich jeden Versuch, ein Skript per Mausklick zu starten.

Zum Glück gibt es einen Schalter, mit dem man das ändern kann. Auf der Kommandozeile gibt man den Befehl

gsettings set org.gnome.nautilus.preferences executable-text-activation ask

und kann fortan Skripte mit Doppelklick direkt aus der Dateinverwaltung ausführen. Weitere Varianten des Kommandos enden anstelle von ask mit

launch Skript direkt ausführen
display
Datei anzeigen (der voreingestellte Wert)

 

 

gefunden auf https://forum.ubuntuusers.de/topic/ubuntu-13-04-shellscript-startet-nicht-doppelk/
auch interessant in diesem Zusammenhang: https://help.ubuntu.com/community/UnityLaunchersAndDesktopFiles