Ulrichs Werkbank

Data Deck

AnleitungQuellcode

foto

 

 

Der Datenbankserver im Browser

Data Deck macht aus Tomcat einen Datenbankserver und liefert zugleich eine einfach im Browser zu bedienende Oberfläche für dessen Nutzung.

Datenbankverbindungen anlegen und speichern

Die Anlage von Datenbanken und der Zugriff darauf erfolgt über eine grafische Bedienoberfläche, mit der die Definition von Datenbanken einfach vorgenommen und gespeichert werden kann.

Inspektor und SQL-Konsole

Ein Inspektor zeigt mit einfachen Mausklicks die Tabellen- und Feldstruktur einer Datenbank. Ein nützliches Hilfsmittel für die Formulierung von Kommandos in der SQL-Konsole, über die alle möglichen Datenbankoperationen ausgeführt werden können.

Robuste und kompakte Datenbanktechnologie

Data Deck basiert auf der Technologie des Systems Java DB / Derby, also jenem Datenbanksystem, das auch Teil des offiziellen Java Development Kits ist.

Derby bedeutet Offenheit und Plattformunabhängigkeit dank 100% Java-Technologie, neueste Konzepte wie Embedded oder In-Memory Datenbanken wie auch vollwertiger Serverbetrieb als Network Server auf der Grundlage einer ressourcenschonenden und effizienten Laufzeitumgebung.

Einfache Inbetriebnahme, sicherer Betrieb

Ein simpler Deploy-Vorgang entfaltet das volle Potential der Derby-Datenbanktechnologie. Das mit Data Deck bereitgestellte Webarchiv enthält alles, was man dafür benötigt.

Datenbankzugriffe erfolgen ausschließlich auf dem Server, Zugriffe "von aussen" direkt auf Datenbanken werden abgewiesen. Der entsprechend konfigurierte Servlet Container liefert Data Deck als abgesicherte Weboberfläche, die nur über eine per HTTPS und Authentifizierung gesicherte Netzstrecke zugänglich ist.

Lizenz

Data Deck ist Freie Software und wird unter den Bedingungen der GNU Affero General Public License bereitgestellt. Derby steht unter den Bedingungen der Apache License, Version 2.0.